By Elke Mertens

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download 1882–1911 Dreißig Jahre russischer Eisenbahnpolitik und deren wirtschaftliche Rückwirkung PDF

Best german_13 books

Risikomanagement in der Gefahrgutlogistik

Das Gefährdungspotential beim delivery und bei der Lagerung gefährlicher Güter wird in der Öffentlichkeit zunehmend kritisch wahrgenommen. Unternehmen müssen sich dieser Problematik stellen und geeignete Maßnahmen entwickeln, um die Logistik gefährlicher Güter sicherer zu gestalten. Jochim Söder wendet das Konzept des Risikomanagements auf die Gefahrgutlogistik an.

Additional resources for 1882–1911 Dreißig Jahre russischer Eisenbahnpolitik und deren wirtschaftliche Rückwirkung

Example text

U nt(>r diesen Einschränkungen wird die verhängnisvollste wohl die Wahl einer Schiene von 18 Pfund auf den laufenden Fuß ') gewesen sein. Bei der großen Prüfung auf ihre Leistungsfähigkeit, die die sibirische Bahn während des Krieges mit Japan zu bestehen hatte, versagte das gewählte Schienenprofil gänzlich. Ähnlich ist es mit der gesamten Ausrüstung der Bahn gegangen. So wurden die Stationsanlagen auf das äußerste eingeschränkt, und zwar nicht nur die Hochbauten, sondern namentlich auch die Ausdehnung der Gleise, so daß eine Erweiterung, sobald der Verkehr sich hob, fast ausgeschlossen war.

Vor allem kam es darauf an. flie betreffende Gesellschaft zu 1w, \\'/'gen, auf dil' ihr satZllngsmüßig gewährll'istetl' Selb"tändigkeit in der Tarifgc"taJtnng Y przicht zn leistt'n. Es war dies wohl cll'r schwierigstt' Punkt. dl'llll di(' (~l'sellsehaft(,l1 wachtl'l1 p:anz besonders eifersüchtig übl'l" der 17nantasthnrkeit tli(',,('s \H'1"t\"01kn YutTcc·lIt('s. ;; Recht zum Schaden der Allgemeinheit, und daher wurde PS ihnen genommen. Das Gesetz vom 8. März 1889 regelt die Frage und brachte eIat:; Recht der Tariffestsetznng in die Hand der Regierung.

_\uf diesem "\Vege wirksameres als bisher zu erreichen, dazu scheint das zuletzt gewählte :Mittel eine gliiekliche Lösung zu bieten. Die sichergestellten Tarifrücklagen werden aber nur von den Gütern und Personen solcher Zufuhrbahnunternehmungen gemacht, die von der Jlöglichkeit Gebraueh machen, den Bau der Zufuhrbahn yon der Staabbahn ausführen und den Betrieb von ihr leiten zu lassen. Das ist ein Entgegenkoll1men, so weitgehend, daß man annehmen müßte. daß nun in ungezählter ~h'nge die Zufuhrbahnunternehmungen emporschießen wUrden.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 8 votes